Startseite
    Gefühle und so
    Lyrisches Gekrakel
  Über...
  Archiv
  Thinspo
  Facts
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    lostprincess

   
    silent-butterflygirl

    skinnyin4weeks
   
    victorias-.secret

    - mehr Freunde


Letztes Feedback
   23.11.15 12:17
    real beauty page buy acy
   23.11.15 12:17
    Can you put it on the sc
   23.11.15 12:17
    When do you want me to s
   23.11.15 12:18
    Free medical insurance t
   23.11.15 12:18
    We'll need to take up re
   22.06.16 13:42
    J3uCt1 yysffkpopakk, [u


http://myblog.de/story-of-lu

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Entscheidungen müssen getroffen werden

Naja eigentlich nur eine. Nachdem ich mich nun in mein Studium und den Uni Alltag sehr gut eingefunden habe und  top organisiert durchstarte, ist überraschend noch eine Zusage für eine gut bezahlte Büro Ausbildung eingetroffen. Es ist ein super sicherer Job und ich hab damit recht gute Karriere Chancen, aber ich fühle mich an der Universität sehr wohl. Ich weiß nicht so recht was ich jetzt tun soll. Mein Studium hinschmeißen? Aber das wäre schon wieder eine Veränderung. Ich bräuchte wieder einige Zeit mich einzugewöhnen. Das fällt mir nunmal schwer. Ich bin ein Gewohnheitsmensch. Ich brauche klare Strukturen und geregelte Abläufe. Ständige Veränderung verunsichert mich.

Ich habe auch wieder abgenommen, seit ich zu studieren angefangen habe. Ein eindeutiges Zeichen, dass es mir gut tut. Ich war heute sogar shoppen und habe mich dabei nur einmal ganz kurz ekelhaft gefühlt. Allerdings haben sich einige Ängste zurückgemeldet, von denen ich glaubte sie los zu sein.  Verfolgungswahn im Dunkeln. Generelle Angst vor Dunkelheit. Und, so lächerlich das klingt, auch vor Tauben habe ich eine heiden Angst. Diese Biester. Die haben was bösartiges an sich. Ich weiß nicht was es ist aber es macht mich so panisch, dass ich gelegentlich von auf der Bank der Bushalte sitzen zu darauf stehen übergehe. Sehr unangenehm wenn gefühlte hunderttausend Menschen einen dabei anstarren.

15.5.14 22:35


Werbung


Hello...

...is it me, you're looking for?...Ja? dann kann ich beruhigen. Ich bin wieder da. Habe meinen ersten Monat im neuen Job bei einer bekannten Fast-Food Kette hinter mir. Ist echt anstrengend, aber auch wirklich lustig. Ich fühle mich unglaublich wohl dort. Die Crew hat mich sehr herzlich aufgenommen und ich komme mit allen sehr gut aus. Auch die Chefs sind sehr nett. Mittlerweile bin ich so weit, dass ich mir in der Pause Salat und ein paar Nuggets gönne, und ich trinke Literweise Cola Light. Ist schließlich umsonst. Das Essen im Übrigen auch. Ich kann für 6€ am Tag essen, was ich möchte. Nur Milchshakes müssen wir bezahlen. Aber die trinke ich eh nicht. Da könnte man auch gleich puren Zucker fressen. Ekelhaft sowas. 30 Day Shred musste ich aufgrund einer ziemlichen Erkältung leider abbrechen, fange aber die Tage nochmal von vorne an. Gehe jetzt auch regelmäßig ins Studio Sport machen und Tanztraining geht auch wieder. Muss unbedingt mal zur Maniküre fällt mir gerade auf. Aber erst wenn meine Hand verheilt ist. Hab mich an der Eismaschine vebrannt. Muss man auch erst mal schaffen sowas. Es ist nämlich so, dass die Eismaschine so gegen 2 Uhr morgens automatisch umschaltet und sich selbst reinigt. Alles was an Eis noch drin ist wird dann pasteurisiert. Also auf 100°C erhitzt. Ja. Wenn man daran nicht denkt, und dann den Hebel für das Softeis runterdrückt, spritzt dort kochendes Eis mit wenigen Zentimetern Abstand direkt auf die Hand, die den Becher hält. Nicht sehr angenehm. Noch schöner ist, das wir Nachts so eng besetzt sind, dass ich mit meiner verbrannten Hand dann auch noch die ganze Sauerei wegmachen muss, da niemand anders dafür Zeit hat. Blöd. Aber nicht zu ändern. Die Hand tut jetzt nicht mehr weh, allerdings brennts noch wenn man die Stelle berührt. Daher noch keine Maniküre. Vielleicht nächste Woche. Wir haben auch einen neuen Mitarbeiter seit letzter Woche. Und es macht mich wahnsinnig ihn auch nur anzusehen. Er ist meinem..nennen wir es Freund...aus Paris wie aus dem Gesicht geschnitten. Ehrlich. Die beiden könnten Zwillinge sein. Mit dem Unterschied, dass Anwar spanisch, englisch und französisch spricht, während mein Kollege schon mit den englisch sprechenden Soldaten aus der Army Kaserne überfordert ist. Die Kaserne ist direkt neben unserem Restaurant. Die Soldaten und deren Familien machen also etwa ein Drittel unserer Kundschaft aus. Praktisch wenn man da wenigstens soviel Englisch kann um die Bestellung aufzunehmen. Ist ganz witzig. Eine Kollegin kann eigentlich überhaupt kein Englisch, hat sich aber das, was sie für die Bestellung braucht eben angeeignet. Sie kann also die Bestellung auf englisch annehmen, ist aber wenn der Kunde so nett ist zu fragen wie es ihr so geht schon überfordert, weil das nicht in ihrem Repertoire ist. Sie tut mir dann immer ein bisschen Leid, aber lachen muss ich trotzdem. Ich habe vor zwei Wochen in der Band des Vaters eines Freundes mal probehalber gesungen. War sehr cool. Hat super geklappt, und die anderen waren begeistert. Hat mir richtig gut getan mal wieder mit anderen zusammen Musik zu machen. Ich sitze hier oft alleine und klimper auf der Gitarre vor mich hin oder so, aber das ist einfach nicht das Gleiche. Singen fehlt mir. Vor allem Chor. Mein Schulchor hat mir immer sehr viel Kraft gegeben. Das waren die zwei Stunden in der Woche, in denen ich alles hinter mir lassen konnte. Einfach mal loslassen, und mich der Musik hingeben. Das war schön.
5.3.14 04:00


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung